Sonntag, 30. Juli 2017

Farben für die CSD-Linkparty ~Enter if you dare~

Durch die liebe Sabrina von stitchedteacups.blogspot war ich wiederum auf einen anderen interessanten Blog und eine tolle Linkparty aufmerksam geworden, nämlich gruenernaehen und ihre wundervolle Linkparty zum Christopher Street Day. Hier können bunte Beiträge verlinkt werden, im Zeichen des CSD, für Toleranz und eine bunte Vielfalt. Ich habe nicht extra etwas für die Linkparty gewerkelt, aber etwas Buntes war auch bei mir in letzter Zeit entstanden. Morgen ist die letzte Gelegenheit, noch bei der Linkparty mitzumachen. Ich finde, wenn man sich für eine gute Sache aussprechen kann, sollte man das auch tun, also zeige ich auch mal ein paar Farben aus meiner Feuerwerkstatt.



Das magische Türschild hat schon ein neues schönes Zuhause gefunden. Ich mag diese leichten Pastellfarben sehr gern und habe auch schon wieder etwas neues geplant.
Und ein hölzerner Elfenstern ist auch mal wieder entstanden.
Der Elfenstern ist irgendwie etwas besonderes für mich geworden, seine Zacken symbolisieren für mich die verschiedenen Aspekte der Natur, und ich habe schon ein paar von diesen leuchtenden Elfenhölzern gewerkelt in letzter Zeit. Dieses hier ist allerdings das erste bunte :)


Über das Thema Toleranz und Geschlechtergleichheit habe ich mich vor ein paar Tagen auch noch mit einer Bekannten unterhalten. Diese Freundin ist eine Transfrau, das heißt, sie wurde ursprünglich als Mann geboren. Ehrlich gesagt musste ich die Bezeichnung dafür erstmal nachlesen, bisher habe ich nie ein Wort dafür gebraucht. Warum auch? Sie ist einfach eine gute Freundin, das macht sie für mich aus, und nichts anderes. In einer ländlichen Gegend wie hier bei uns fällt man ja sowieso sehr schnell mal aus dem Rahmen, wenn man ein wenig anders ist als die Allgemeinheit. Daher bekomme ich zwischenzeitlich immer wieder die Schwierigkeiten mit, die das so genannte Anderssein mit sich bringen kann. Ich finde es ziemlich seltsam, dass in der heutigen Zeit noch immer komische Blicke und Diskriminierung an der Tagesordnung sind, wenn es um Homosexualität geht, oder wenn jemand aus dem Rahmen fällt. Es gibt doch eigentlich keinen Grund, die sexuelle Gesinnung eines anderen Menschen zu hinterfragen, außer natürlich, man hat sich selbst in den Menschen verliebt. Was alle anderen Leute hinter ihren geschlossenen Türen machen, interessiert mich genau so wenig. Und eigentlich ist doch jeder Mensch ein Unikat, jeder ist individuell, in der einen oder anderen Hinsicht fällt doch jeder irgendwie aus dem Rahmen. 
Wie langweilig wäre doch die Welt, wenn alle gleich wären?
Bei gruenernaehen findet ihr noch viele interessante Beiträge zu dem Thema, für eine freiere und buntere Welt.

Ich werde jetzt mal schauen, ob Indiana Jones noch den heiligen Gral findet, und wünsche euch einen schönen Abend und einen guten Start in die Woche ♥

Kommentare:

  1. Liebe Nina, da sagst Du was! Ich kann auch nicht nachvollziehen, dass man in der heutigen Zeit noch so verschlossen gegenüber anderen Lebensweisen sein kann. Letztendlich sind wir alle nur Menschen und die Liebe ist doch für alle da! Sollen die Menschen doch glücklich werden, egal mit wem. Danke für den Link!

    Dein Elfenstern ist wunderschön geworden! Du machst überhaupt immer so tolle Sachen!

    Hab morgen einen guten Start in die neue Woche!

    Lieben Gruss
    Clara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sehe ich auch so. Manchmal kommt man sich hier noch vor wie im Mittelalter...ist schon erschreckend. Als ob man da einen Nachteil von hätte, dass jemand anderes homosexuell ist...

      Löschen
  2. Ich kann mich nur anschließen....ich finde es wirklich schlimm wenn sich Menschen verstecken müssen weil Ihre Sexualtität oder Ihr Wesen anders ist wie das in das sie geboren wurden...ich werde nie vergessen, mein Trauzeuge hatte damals sein Comming out erst mit 36 weil es in dem kathol. Bayern aus dem er kam es nicht "gewünscht" war...heute lebt er glücklich in Köln...Es ist doch der Mensch um den es geht...

    Der Elfenstein ist hübsch geworden....<3

    Hugs :* und eine gute Woche
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja schon eine lange Zeit, die er sich verstecken musste...schön zu hören, dass er jetzt glücklich ist. Ist schon traurig, dass man sich wegen anderen Menschen so verbiegen muss...
      LG :*

      Löschen
  3. Klasse Aktion von Dir :)) Kann Dir nur vollendet beipflichten, liebe Nina. Und wenn sich die Menschlein nun noch auf Treue besinnen könnten anstelle auf den Kick (und da meine ich alle), dann wäre noch mehr gewonnen.
    Ich selbst habe hier in meinem engsten Kreis erlebt, wie die Gesellschaft Druck machen kann, so dass verdrängt werden musste, was doch gar nicht verdrängenswert ist, wie etwas krank wird, weil Vielfalt nicht toleriert wurde.
    Es lebe der Regenbogen und die Liebe! Von ganzem Herzen einen lieben Gruß, Deine Méa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da sagst du was, liebe Méa! Und das Verstecken gibt es ja auch noch in allen möglichen Lebensdingen...alles was die Leute nicht kennen und/oder verstehen, ist ja erstmal schwierig. Das merkt man ja schon, wenn man nur ein bisschen alternativer lebt. Da habe ich vollstes Mitgefühl für alle, die ihr Liebe verstecken müssen...
      Einen kunterbunten Regenbogengruß in dein zauberhaftes Königreich ♥

      Löschen
  4. Beautiful creations!

    People seem to think it's ok to get a boob job, facelift etc but if you're born in the wrong body and want to change they judge! People can be awful! Transgender people deserve love and support!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh yes, that's so right! I didn't think about this aspect before. I think "live and let live" should be the motto.

      Löschen
  5. Ich kann diese Intoleranz auch nicht nachvollziehen und kämpfe, wo immer es geht, auch dagegen an! Manchmal hilft es schon, den Leuten mit einem guten Kommentar gedanklich in eine andere Richtung zu schubsen. Bei manchen habe ich aber auch das Gefühl, dass Hopfen und Malz verloren ist (wie man in Bayern so schön sagt). Ich finde es einfach traurig, dass sich jeder der irgendwie anders ist oder sein Leben anders führt, sich rechtfertigen muss. Ich hinterfrage doch die Hetrosexualität meiner Nachbarn auch nicht.

    Manchmal habe ich sogar das Gefühl, dass die Gesellschaft mittlerweile noch mehr Druck aufbaut als früher. Viele Leute haben einfach zu viel Freizeit und können sich dadurch gedanklich das "perfekte" Leben vorstellen, dass in der Realität eh nie so zu Stande kommt... Und Leute die dann andere ausgrenzen oder in die Ecke drängen, wollen nur von ihrem Leben ablenken, sich ablenken, dass es für sie nicht läuft wie sie es sich wünschen. Lieber einem anderen eins auf den Deckel geben als selber mal was machen. Das sind meine Gedanken zu diesen Thema.

    Dein Elfenstern ist wunderschön geworden *0* Ich mag es gerne rustikal und wenn die Sachen ganz "pur" in Holz gestaltet sind, aber ich muss sagen: Die pastellige Farbe mit den weichen Übergängen ist sehr sehr schön! Sieht sogar ein wenig psychodelisch aus, vor allem in Kombi mit den Pilzen! Ehrlich gesagt: Diesen Elfenstern würd ich sofort bei mir einziehen lassen (ich sammle ja Gegenstände mit Pilze) ^^

    Ganz liebe Grüße,
    Motte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau das denke ich mir auch manchmal, jeder sollte sich doch erstmal an seine eigene Nase packen. Und dann noch diese unnütze Energie, sich über Sachen aufzuregen, die einen gar nichts angehen. Was mich da manchmal wundert, sind grade die Leute mittleren Alters, die so festgefahren sind, wohingegen so manche Omi total locker ist...

      Ja, der Elfenstern ist wirklich irgendwie psychedelisch geworden, irgendwie war mir mal danach. Freut mich, dass du ihn magst :) Pilze find ich auch super, irgendwie haben sie etwas magisches an sich ♥

      Löschen
  6. Great project. I think sometimes we have to see people as people whether they are transgendes or not,

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you! Yes, I totally agree with you. There are so many other things that make a Person special.

      Löschen
  7. Wie schön, dass du auch dabei bist, Nina! <3
    Dein Türschild und der Kerzenhalter gefallen mir sehr gut.

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich habe es tatsächlich noch geschafft auf den letzten Drücker. Wirklich eine gute Aktion!
      Liebe Grüße :)

      Löschen
  8. I love your creations! They are so beautiful!! Transgender people deserve love and support, like everyone!
    Big Hugs!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you kindly! Yes, I see it the way you do ♥

      Löschen
  9. Liebe Nina, danke für diesen Post, eine Perle in immer länger werdender Perlenkette, einer ganz besonderen – Regenbogen Perlenkette, die unendlich sein wird. Das brauchen wir, solche Posts, kleine Kommis, jede Stimme und ein kleinstes Zeichen sind wichtig und groß. Wir stehen erst am Anfang und alle Veränderungen brauchen Zeit und die Andersartigkeit macht Menschen immer Angst, egal, was es ist. Und bei Thema Sexualität erst jetzt, denn Sexualität an sich, liegt… immer noch im Tabu Bereich.
    Liebe Nina, und, wenn deine Kunstwerke nicht Magie pur sind, dann weiß ich auch nicht :))
    Wundervolle Augustanfang und alles Liebe, die Grażyna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist es, eine Regenbogenperlenkette -was für eine schöne Bezeichnung, liebe Grażyna! Ich denke auch, dass viele kleine Dinge etwas bewirken können -ich hoffe es. Aber engstirnige Menschen wird es wohl immer geben.
      Ich wünsche dir auch einen zauberhaften August ♥

      Löschen
  10. Da kann ich dir uneingeschränkt zustimmen!
    Bei einem Menschen geht es um den Charakter und nichts anderes. Entweder ich mag jemanden oder eben nicht.
    Leider hat man auch in Großstädten immernoch mit Vorurteilen zu kämpfen. Manchmal denke ich sogar, dass es dort schwerer ist, "anders" zu sein. Da die Leute sich noch viel weniger Zeit nehmen, um "dahinter" zu sehen und man noch schneller abgestempelt wird...

    AntwortenLöschen